SK Dessau 93 e. V. - Der Schachklub in Dessau


        

Sportobjekt Kienfichten | Peusstr. 43 | 06846 Dessau-Roßlau  (das Sportobjekt wird bewirtschaftet)
Training → Erwachsene: Fr. ab 18.30 Uhr | Schüler: Do. 16.30 Uhr - 17.30 Uhr und Fr . 16.00 Uhr - 17.30 Uhr
 

letztes Update: 07.08.2017

    .: Mannschaften :.                              
7. Mannschaft   -   2. Bezirksklasse 2013 / 2014   →


alle Heimspiele der 7. Mannschaft finden im Spiellokal  "Sportobjekt Kienfichten"  statt. (Telefon: 0340 / 613083) → Routenplan | Karte

 21.09.  1. SC Anhalt III - SK Dessau 93 VII  14.12.  SK Dessau 93 VII - TSG Wittenberg III
 12.10.  SV Zerbst 51 II - SK Dessau 93 VII  18.01.  SK Dessau 93 VII - SV Zerbst 51 II
 09.11.  SK Dessau 93 VII - CFC Germania 03 V  22.02.  spielfrei - SK Dessau 93 VII
23.11.  SV Zerbst 51 III - SK Dessau 93 VII   05.04.  SK Dessau 93 VII - CFC Germania 03 VI

die aktuelle Tabelle unter: dessau-schach-sachsen-anhalt.de 2. Bezirksklasse
die ausführlichen Termine und Ergebnisse unter:
dessau-schach-sachsen-anhalt.de SK Dessau 93 - VII




 

Mannschaftsleiter:  Sven Schönemann

Oechelhaeuser Str. 50
06846 Dessau-Roßlau
Tel.: 0340 / 2208075:
s.schoenemann@t-online.de

   Aufstellung
1  Schönemann, Sven 1304
2  Gehlhaar, Ole 891
3  Wirth, Tobias  
4  Schwartz, Georg 986
5  Hanowski, Odin  
6  Gertz, Eduard 804
7  Schulz, Bastian  
8  Hanowski, Amos  
9  Rohde, Niclas  
10  Kiontke, Fabian 762
11  Hofe, Kai  
12  Flügel, Yannick  
13  Steinmann, Cassian  
14  Liebe, Pauline  

Spielbericht 1. Runde:

Unsere erste Runde im "Erwachsenenbereich" mit unserem Nachwuchs verlief leider nicht so wie erwartet.
Die Gastgeber vom 1. SC Anhalt waren doch zu stark besetzt (und auch ein wenig älter als unsere Kinder), so dass Ole am ersten Brett in der Eröffnung schon eine Figur einbüßte und so nicht mehr gewinnen konnte. Auch Georg verlor im Mittelspiel eine Figur und musste so später aufgeben. Ähnlich gab Odin im Endspiel gegen zwei Mehrbauern auf.
Tobias konnte zwar lange Zeit bei guter Stellung nicht nur mitspielen sondern sogar angreifen, übersah aber bei komplizierter Stellung ein Abzugsschach und musste sich so bei drohendem Damenverlust nach über zwei Stunden Spielzeit geschlagen geben.

Die nächste Runde in Zerbst wird vielleicht nicht leichter, wir werden aber wieder alles geben und vor allem an Erfahrung und Spielpraxis gewinnen und so hoffentlich den ein oder anderen Punkt mit nach Hause nehmen können.

Spielbericht 2. Runde:

Wie gehofft konnten wir gegen Zerbst II einen Sieg erringen und so den letzten Tabellenplatz verlassen.
Georg setzte seinen Gegner recht schnell Schach Matt, Ole konnte mit zwei Mehrbauern das Endspiel leider nicht gewinnen und einigte sich auf Remies - genauso wie Tobias, der mit Qualitätsgewinn auch keinen Sieg erringen konnte
Odin erzielte seinen Punkt kampflos, so dass wir ohne ein Spiel zu verlieren und mit dem insgesamt vorläufigen 4. Tabellenplatz nach Hause fahren konnten.

Auch konnten wir unsere zukünftigen Gegner (die Nachwuchsmannschaften von Zerbst III und Wittenberg III) "kennenlernen" und können uns deshalb auch dort auf chancenreiche Kämpfe freuen. Einzig gegen den nächsten Gegner (Germania 03 aus Köthen - dem derzeitig Zweiten der Tabelle) wird es wahrscheinlich noch einmal sehr schwer werden.

Spielbericht 5. Runde:

Das es gegen den Tabellen-Dritten Wittenberg III schwer werden würde, haben wir gewusst - aber das es eine so herbe Niederlage werden sollte, damit haben wir nicht gerechnet. Tobias gibt am ersten Brett mit zwei Bauern weniger im Endspiel auf (wahrscheinlich berechtigt), Georg bietet bei guter Stellung und sogar Siegchancen leider vorschnell Remis (was der Gegner natürlich dankend annimmt) und Odin hat zwar einen Turm weniger im Mittelspiel, gibt aber bei spielbarer und keiner schlechten Stellung ebenfalls auf. Nur Eduard hat seinen Gegner fast Schachmatt, übersieht aber kurz vor Ende eine Springergabel und verliert so einen Turm, der ihm nun bei ausgezeichneter Stellung zum Mattsetzen fehlt. Dadurch verliert er am Schluss seine Partie (kämpft aber bis zum bitteren Ende).

Selbst die Wittenberger haben uns bescheinigt, das für uns mehr drin war - wir müssen im Training mehr auf Konzentration, Ausdauer, Selbstbewusstsein und Teamgeist (/Mannschaftspunkte) setzen. Schachspielen kann unser Nachwuchs inzwischen nicht schlecht.

So werden wir wohl diese Saison eventuell als Tabellenvorletzter abschließen - macht aber nichts, wir haben viel Erfahrungen gesammelt und können uns so in der nächsten Saison den neuen Herausforderungen stellen.

Nun stehen noch die drei Platzierungsspiele zwischen der Staffel A und B in der 2. Bezirksklasse an.

Spielbericht Platz 9-11 - Runde 1:

Gegen die zweite Mannschaft von Zerbst konnten wir schon einmal gewinnen, deshalb war das Ziel hochgesteckt.
 
Niclas Rohde am Brett 3 konnte souverän nach Figurengewinn einen Sieg herausspielen, Eduard Gertz am 2. Brett fand auch den Weg, seine Gegnerin im 40. Zug Schachmatt zu setzen. Tobias Wirth am Spitzenbrett konnte einen Mehrbauern im Endspiel mit je einem Turm in eine Dame verwandeln und so seinen Gegner zur Aufgabe zwingen.
 
Durch den kampflosen Punkt am 4. Brett konnten wir die Partei mit einem 4: 0 beenden . Nun hoffen wir auf das letzte Punktspiel am 05. 04. um die Tabelle dann möglicherweise mit dem 9. Platz abzuschließen.

Vorher stehen aber noch die 2. Runde im Anhalt-Cup (15. 02.) in Wittenberg und drei Punktspiele der U12 (16. 02., 02. 03. und 23. 03.) in Dessau an.

             

 

Copyright © 1999 - 2017 / SK Dessau 93 e. V. & DuS Computer - Haftungsausschluss

Besucher: