SK Dessau 93 e. V. - Der Schachklub in Dessau


        

Sportobjekt Kienfichten | Peusstr. 43 | 06846 Dessau-Roßlau  (das Sportobjekt wird bewirtschaftet)
Training → Erwachsene: Fr. ab 18.30 Uhr | Schüler: Do. 16.30 Uhr - 17.30 Uhr und Fr . 16.00 Uhr - 17.30 Uhr
 

letztes Update: 13.02.2018

    .: News 2018 :.                              
 
11. Februar 2018 - Landeseinzelmeisterschaften der Jugend:
Die besten Nachwuchsspieler aus Sachsen-Anhalt trafen sich vom 6.-10. Februar in Magdeburg, um ihre neuen Landesmeister in allen Altersklassen der Kinder und Jugendlichen zu ermitteln. Auf die Besten wartete neben dem begehrten Titel auch die Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft.
Der SK Dessau 93 war mit 5 Spielern vertreten.
In der U10w nahm unsere Bezirksmeisterin Marleen Scherließ teil und sollte in erster Linie Erfahrungen in ihrem ersten großen Turnier sammeln. Diesmal waren die Gegnerinnen noch zu stark für Marleen, aber in einigen Partien spielte sie durchaus solide. Immerhin kann sie von sich behaupten, das fünftbeste Mädchen in ihrer Altersklasse zu sein.
Eine heiße Medaillenhoffnung startete mit Luke Fathke in der U12. Als Vorjahresmeister in der U10 spielte er ein gutes Turnier, verlor nur gegen die beiden Erstplatzierten. Neben drei Siegen und zwei Remis erzielte er 4 Punkte und Platz 5. Leider fehlte ein winziger Wertungspunkt an der Quali für die DEM. Aber sein schachliches Verständnis ist weiter gestiegen.
Als Vizebezirksmeister nahm Niclas Rohde in der stark besetzten U14 teil. Mehr als eine Mittelfeldplatzierung durfte kaum erwartet werden. Mit 3,5 Punkten landete er auf Platz 11 – durchaus solide.
Eduard Gertz startete im U14-Jugendopen und begann mit einem Fehlstart. Nach seiner Niederlage in der 1. Runde zeigte er großen Kampfgeist und holte noch 5,5 Punkte aus 6 Spielen. Der Lohn war ein schöner Pokal und die Goldmedaille – Ein toller Erfolg für Eduard.
Zum Schluss das Beste! Unser Tobias Wirth wird in der Altersklasse U16 LANDESMEISTER. Mit sehr reifer und kämpferischer Spielweise erreichte er aus 5 Partien 4 Punkte und darf sich über seinen größten Erfolg seiner bisherigen Karriere freuen. Ganz hervorragend Tobi! Für die DEM hat er sich allerdings nicht qualifiziert, denn zeitgleich fand ein U16-Masters mit den allerbesten Jugendlichen Sachsen-Anhalts statt. Der dortige Sieger erhielt die Fahrkarte zur DEM.
Unser Nachwuchs ist weiter auf dem Vormarsch und hat unseren Verein sehr gut präsentiert.
Roland Katz (Trainer)

Die Abschlusstabellen können auf der Landesseite eingesehen werden.

 



6. Februar 2018 - Landeseinzelmeisterschaften der Jugend:
 

Heute beginnen die LJEM in Magdeburg, die am 11.02.2018 ihren Abschluss haben werden.
Leider kann der SK Dessau 93 nicht alle erkämpften Qualifikationsplätze besetzen. Zum einem sind hierfür die Winterferien (geplanter Winterurlaub) und leider auch Krankheit verantwortlich.
Unseren Startern Marleen Scherließ (U 10), Luke Fathke (U 12), Niclas Rohde und Eduard Gertz (U 14) sowie Tobias Wirth (U 16) wünschen wir von hieraus viel Erfolg.

Die Ergebnisse können auf der Landesseite verfolgt werden.

28. Januar 2018 -  Anhaltcup 2. Turnier:
Insgesamt siebenundvierzig Schachspieler konnte der SK Dessau 93 als Gastgeber am 27. Januar 2018 begrüßen. In den Räumen der DVG wurden wie üblich gute Bedingungen für die Wettkämpfe und die begehrten Pokale gewährleistet.
In der Altersklasse U 9 traten neun Teilnehmer an. Hier konnte der Turniersieger Nils Magnus Kuhlmann (VfL Gräfenhainichen) sein außerordentliches Talent nachweisen und mit sieben Punkten deutlich gewinnen. Im unmittelbaren Verfolgerfeld platzierten sich mit je fünf Punkten Theodor Durban (SK Dessau 93) und Victor Widdel (GS Dessau-Ziebigk). 
Die AK U 11 bot mit 20 Teilnehmern das größte Teilnehmerfeld. Hier waren es die Favoriten, die sich nach packenden fünf Runden durchsetzen konnten. Die vier Erstplatzierten werden sich bereits in den Winterferien bei der LEM in Magdeburg wiedersehen. Sieger wurde mit 4,5 Punkten Luke Fathke (SK Dessau 93) vor Alexander Walter (SF Bad Schmiedeberg) und Youssef Tawilah (je 4 Punkte) und Wen Tao Lin mit 3,5 Punkten (beide Cöthener FC Germania 03).
Sehr gutes Schach wurde auch in der AK U 13 (12 Teilnehmer) gespielt. Der große Favorit Niclas Rohde (SK Dessau 93) setzte sich mit 4,5 Punkten vor einer breiten Phalanx vom 1. SC Anhalt durch. Zweiter wurde Florian Böhm vor Christopher Schröter mit je 4 Punkten.
In der AK U 15 hieß der Favorit Eduard Gertz (SK Dessau 93). Aber eine unnötige Niederlage verdarb seine Ambitionen. Er wurde mit 3,5 Punkten Zweiter hinter der verdienten Siegerin Luisa Wesselly (Cöthener FC Germania 03). Dritter wurde mit drei Punkten Lucas Göritz (SF Bad Schmiedeberg).
Während der Siegerehrung konnte der Turnierleiter allen Teilnehmern für die sehr gute Disziplin, aber auch den Betreuern, Eltern und Schiedsrichtern der vier Altersklassen danken. Auf geht´s zum nächsten Anhaltcup am 24.03.2018 in Köthen.
Roland Katz

Ergebnistabellen siehe Seite des Schachbezirk Dessau



 


 



 



 
22. Januar 2018 - Punktspielwochenende:
 

In der Oberliga empfing unsere Erste die erste Mannschaft der SG Leipzig. Die Leipziger gewinnen 6,5 : 1,5. Harald Matthey, Volodymyr Ozeran und Sven Schäfer erzielten jeweils eine Punkteteilung.
Die Zweite hatte die Dritte des USV Halle zu Gast und kann sich am Ende über ein glückliches 4 : 4 in der Landesliga freuen.
Unsere Dritte und Vierte konnten in der Bezirksliga gegen VfL Gräfenhainichen II (3,5 : 2,5) und TSG Wittenberg II (4 : 2) jeweils Siege erspielen und liegen derzeitig an Platz zwei und drei der Tabelle.
Und in der 1. Bezirksklasse kam es bei der Fünften zu einer knappen Niederlage in Roßlau und für die Sechste zu einem knappen Sieg in Pratau.

® Zweite
® Dritte
® Sechste
 

20. Januar 2018 - Schnellschach:

Das vierte Turnier gewinnt der Titelverteidiger Rainer Erler.

 
® Monatsschnellschach
 
15. Januar 2018 - 25. Neujahresblitzturnier:
 
Das Jubiläums-Neujahresblitzturnier fand am 13. Januar im Sportheim Kienfichten statt.
Man kann durchaus von einem stark besetzten Turniersprechen, worüber sich der Gastgeber sehr freute. Bezüglich der Quantität hatte der Veranstalter allerdings andere Erwartungen geknüpft. Man muss allerdings auch zugestehen, dass Anfang Januar keine freien Termine zur Verfügung stehen, was natürlich die Gestaltungsmöglichkeiten der Vereine von eigenen Turnieren sehr einschränkt.
Fünfzehn Spieler aus drei Vereinen nahmen dann 15:00 Uhr den Kampf um die 25. Dessauer Neujahresblitztmeisterschaft auf.  Der Favorit war mit Simon Spreng vom gastgebenden SK Dessau 93 gegeben. Aber auch der für Grün-Weiß Dresden spielende Toralf Rensch, die SK Spieler Rainer Erler, Iziaslav Leibovitch, Volodymyr Ozeran und Harald Matthey, wurden Siegchancen eingeräumt. Natürlich mussten auch Uwe Kurth (VfL Gräfenhainichen) und Roland Katz (SK 93) beachtet werden. Man merkt schon an der Aufzählung der besseren Spieler, dass hier ein recht ausgeglichenes Feld am Start war.
In dem fünfzehnrundigem Turnier sah zunächst alles nach einem Start-Ziel-Sieg von Simon Spreng aus. Nach acht Runden hatte er lediglich einen halben Punkt an Toralf Rensch abgegeben und dabei schon einen seiner ärgsten Verfolger, Rainer Erler, besiegt. Auch Harald Matthey lag mit einer Niederlage gegen Toralf Rensch und einem Remis gegen Michael Thom sehr gut im Rennen. Die halbstündige Pause nach der achten Runde wurde wie immer von sehr förderlich bis ganz schlecht kommentiert. Rainer Erler musste dann noch drei Niederlagen einstecken und kam am Ende mit 9,5 Punkten nicht über den vierten Platz hinaus. Volodymyr Ozeran konnte davon profitieren und wurde mit 10,0 Punkten Dritter.
Drei Runden vor Schluss kam es zum Showdown zwischen Simon Spreng und Harald Matthey, welches Harald zu seinem Gunsten entscheiden konnte. In den verbleibenden zwei Runden ließ dann Harald nichts mehr anbrennen und wurde mit 12,5 Punkten Dessauer Neujahresblitzmeister 2018. Dazu nochmals den herzlichsten Glückwunsch. Simon Spreng erreicht zwar auch 12,5 Punkte , musste sich aber aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs mit dem zweiten Platz zufrieden geben.
Toralf Rensch von Grün-Weiß Dresden wurde mit 9,5 Punkten Fünfter.
Der mittlerweile 76jährige Walter Nahlik, der 1991 das erste Dessauer Neujahresblitzturnier (Noch von Eintracht Dessau ausgerichtet.) gewann, wurde mit 5,0 Punkten Elfter.
Der SK Dessau 93 hofft zum 26. Dessauer Neujahresblitz alle gesund und munter wieder begrüßen zu können und vielleicht kommen ja noch ein paar Spieler aus der näheren oder auch weiteren Umgebung dazu.
Für die Unterstützung des Jubiläumsturnier bedankt sich der SK Dessau 93 ganz herzlich bei der Volksbank Anhalt-Dessau eG.

® Endstand
 

 



 

 

 


 



 

 

15. Januar 2018 - LL U 20:
 

Die U 16 Mannschaft des SK Dessau 93 konnte am Sonntag in Köthen ihr Punktspiel mit 4 : 0 gewinnen.rd dann entscheiden. Dem SK Team würde da schon ein Unentschieden reichen.
 
14. Januar 2018 - LL U 20:
 

In der vierten Runde der Landesliga in der U 20 konnte die SK Mannschaft beim Ortsrivalen, dem 1. SC Anhalt mit 4 : 2 gewinnen. Damit hat das Team seine Chancen auf Erreichung des Landesmeistertitel erhalten. Das letzte Spiel gegen CFC Germania Köthen wird dann entscheiden. Dem SK Team würde da schon ein Unentschieden reichen.
 
8. Januar 2018 - Jugendbezirkseinzelmeisterschaften:
 
Vom 5. Januar bis  8. Januar fanden die diesjährigen Jugendbezirkseinzelmeisterschaften (JBEM) wieder im Kiez Friedrichsee statt.
Sechsundfünfzig  Nachwuchsspieler aus neun Vereinen kämpften in allen Altersklassen um die Titel und begehrten Qualifikationsplätze zu den Landeseinzelmeisterschaften (LEM), die vom 06.02 - 10.02.2018 in Magdeburg stattfinden werden.
Der SK Dessau 93 war mit zwölf Spielern, die sich alle außer die U 8 Spieler qualifizieren mussten,  bei diesem Championat vertreten.
Carl Gottschalk und Toni Kurth, die im Dezember den Weg von der Ziebigker Schulschach-AG zum Verein gefunden hatten, starteten in der U 8. Das U 8 Turnier hatte fünf Teilnehmer, was durchaus beachtenswert erscheint. Denn in den vergangenen Jahren waren es meist weniger. Bleibt zu hoffen, dass dieser Aufwärtstrend sich tatsächlich als Trend erweist.
Bereits in der ersten von vier Partien mussten Carl und Toni gegeneinander spielen. Beide waren sehr aufgeregt, wobei offenbar Toni seine Nerven mehr im Zaum hatte und die Partie dann gewann.
Carl konnte dann die darauf folgenden Partien allesamt gewinnen und erzielte stolze drei Punkte
. Auch Toni gewann noch zwei mal und verlor allerdings eine Partie recht unglücklich. Also auch für Toni drei Punkte! Die Buchholzwertung entschied am Ende zugunsten von Toni, der damit den begehrten Siegerpokal in Empfang nehmen konnte.
Beide haben ein sehr gutes Turnier gespielt und erste Turniererfahrungen sammeln können.
In der U 10 traten Marleen Scherließ, Nikolai Schmelz und Luis Olek an. Luis konnte etwas glücklich den Qualifikationsplatz von Max Vollmer einnehmen, weil dieser an diesem Wochenende verhindert war. Auch für diese drei Spieler war es das erste größere Schachturnier, welches sie nun zu bestreiten hatten.
Vorab: Alle drei konnten sich gut bis sehr gut in Szene setzen. Nikolai erzielte drei Punkte aus sechs Runden und landete damit auf dem sechsten Platz. Marleen konnte 3,5 Punkte erspielen und wurde Vierte des Turniers und gleichzeitig bestes Mädchen, was ihr den Siegerpokal als Bezirksmeisterin einbrachte.
Luis erkämpfte sich stolze fünf Punkte, womit er unangefochtener Zweiter hinter dem punktgleichen Pit Stockmann aus Gräfenhainichen wurde.
Alexander Rac hatte es dagegen in der U 12 sehr, sehr schwer und wurde nur Letzter des Turniers. Aber auch alles andere wäre eine riesige Überraschung gewesen. Wenn allerdings Alexander seinen Trainingsehrgeiz beibehält und vielleicht noch etwas steigern kann, wird er im nächsten Jahr bedeutend besser abschneiden können.
Gleich drei Spieler des SK Dessau 93 waren beim U 14 Turnier am Start. Niclas Rohde, der  den Titel, aber zumindest einen Qualifikationsplatz zur LEM anstrebte. Eduard Gertz, der so ziemlich das gleiche Ziel hatte und der erst elfjährige Luke Fathke, der als Landesmeister der U 10 im vergangenen Jahr bereits die Vorberechtigung zur LEM in der Tasche hat und somit nach den Richtlinien der Schachbezirksjugend Dessau mindestens eine Altersklasse höher antreten muss.
Der Turnierverlauf kann als sehr spannend bezeichnet werden. In der ersten Runde verliert Eduard überraschend, was ihm letztlich die Quali zur LEM gekostet hat.Runde zwei konnte mit drei Punkten für den SK 93 abgehakt werden. In der dritten Runde kam es dann zum ersten Aufeinandertreffen von zwei Favoriten, nämlich Richard Ackermann vom 1. SC Anhalt und Niclas. Richard gewann diese Partie. Der Titel rückte für Niclas somit in weite ferne. In der nächsten Runde spielten dann Luke Fathke (2,5 Punkte) gegen den verlustpunktlosen Richard Ackermann. Luke konnte in dieser eindrucksvollen Partie gewinnen und übernahm damit die Tabellenführung. Auch Niclas und Eduard gewannen in Runde vier. Damit war es auch klar, dass es in der Schlussrunde zur Begegnung Niclas gegen Luke kommen würde. Beide trennten sich beim Übergang vom Mittelspiel zum Endspiel remis, während Richard seine letzte Partie gewann und damit mit Luke punktgleich war. Die Buchholzwertung musste nun entscheiden. Hier lag bis zur fünften Runde Richard vorn, doch nach der fünften Runde hatte Luke knapp die Nase vorn. Somit gewinnt der elfjährige Luk Fathke das U 14 Turnier, worüber er sich natürlich riesig freute. Niclas wurde Dritter und konnte die Quali zur LEM erreichen. Vierter wurde Eduard, der noch eine grandiose letzte Partie ablieferte.
Tobias Wirth und Odin Hanowski starteten im U 16 Turnier. Beide gehörten zum engeren Favoritenkreis. Odin musste wegen gesundheitlicher Probleme das Turnier leider nach drei Runden abbrechen.
Tobias erkämpfte sich vier Punkte in fünf Runden, die dann allerdings nur zum zweiten Platz reichten. In Runde drei verlor er gegen den späteren Bezirksmeister Hannes Dobke vom 1. SC Anhalt, der wiederum nur einen halben Punkt im gesamten Turnier abgab. Trotzdem ein Topergebnis von Tobias, der nun auch das Ticket nach Magdeburg in der Tasche hat.
In der U 18 startete Nico Förster für den SK Dessau 93. Leider gab es in der U 18 nur vier Teilnehmer. Nico begann seine erste Bezirkseinzelmeisterschaft mit einer Niederlage. Dann folgte ein Remis gegen die spätere Bezirksmeisterin Tina Kümmel, welches durchaus schmeichelhaft für Tina war. Und in der dritten und abschließenden Runde dieser Altersklasse folgte ein Sieg. Mit 1,5 Punkten konnte Nico schließlich etwas überraschend aber hoch verdient den Bezirksmeistertitel erringen und damit seine Teilnahme an den Landeseinzelmeisterschaften in Magdeburg sichern.
Mit vier Titeln, drei Silbermedaillen und einer Bronzemedaille hat sich die SK-Delegation sehr gut bei diesen Meisterschaften in Szene setzen können.
Diese Erfolge zu verteidigen und auszubauen, muss nun das Ziel der Nachwuchsabteilung des SK Dessau 93 sein. Spieler, Trainer und die Eltern haben alle mitzuwirken, um dem Ziel eine Chance zu geben.
Der Verein beglückwünscht nicht nur die Medaillengewinner, auch allen anderen SK-Teilnehmern dankt der Verein für die Teilnahme an den Meisterschaften. Man muss sich immer wieder vor Augen führen, dass man sich auch zu diesen Meisterschaften qualifizieren muss. Also ist es schon ein Erfolg überhaupt bei diesen Meisterschaften starten zu können.
Abschließend sei auch auf diesem Weg nochmal Uwe Kurth mit seinem Team für die Vor- und Nachbereitung sowie der Durchführung der Jugendbezirkseinzelmeisterschaften 2018 herzlich gedankt.
Last but not least wünscht der Verein den SK-Startern sowie auch allen Startern des Schachbezirkes Dessau bei der LEM viel Spaß und auch viel Erfolg.

® Ergebnisse U 8
® Ergebnisse U 10
® Ergebnisse U 12
® Ergebnisse U 14
® Ergebnisse U 16
® Ergebnisse U18
 


 

 

 

 

 

 

 

 

 
1. Januar 2018 - Neujahrswünsche:
 
Allen Lesern dieser Seite wünsche ich für das gerade begonnene Jahr 2018 Gesundheit, Erfolg und alles erdenkliche Gute!

Mögen all Ihre/Eure Wünsche in Erfüllung gehen im persönlichen, wie auch im sportlichen (schachlichen) Bereich.
Das Schachjahr 2018 wird vor allem als das Laskerjahr in unserem Gedächtnis haften bleiben. Aber auch das Kandidatenturnier der FIDE in Berlin wird sicher unser Interesse wecken.
Neben diesen Großereignissen begeht der SK Dessau 93 am 23.02.2018 seinen 25. Geburtstag. Die Jubiläumsfeier wird mit einer Reihe von Ehrengästen am 03.03.2018 im Sportheim stattfinden.
Bereits am 13. Januar 2018 wird das nun  fünfundzwanzigste Dessauer Neujahresblitzturnier stattfinden, wozu ich hiermit auch alle interessierten Schachspieler einlade.

Manfred Riechert
Präsident SK Dessau 93

 

 


 

 



News vergangener Monate (Januar bis Dezember 2017) finden Sie im ® Newsarchiv
 
News der vergangenen Jahre finden Sie in unter
® Downloads  (als PDF-Dokument)
 
Copyright © 1999 - 2017 / SK Dessau 93 e. V. & DuS Computer - Haftungsausschluss

Besucher: