SK Dessau 93 e. V. - Der Schachklub in Dessau


        

Erich-Köckert-Straße 48 (Dessauer Verkehrsbetriebe) | 06842 Dessau-Roßlau
Training → Erwachsene: Fr. ab 18.30 Uhr | Schüler: Do. 14.30 Uhr - 16.00 Uhr und 16.15 Uhr - 17.45 Uhr
 

letztes Update: 23.02.2020

    .: News 2020 :.                              
 
23. Februar 2020 - BMM u 10:

Fünf Mannschaften traten zur zentral ausgerichteten Bezirksmannschaftsmeisterschaft der Altersklasse u 10 an. Neben dem Cöthener FC germania 03, dem 1. SC Anhalt, dem VfL Gräfenhainichen starteten noch zwei Vertretungen des SK Dessau 93.
Unsere erste Mannschaft (Carl Luis Gottschalk, Toni Kurth, Victor Widdel und Raphael Quauck) ging schon als Favorit in den Ausscheid und wir wollten auch den Bezirksmannschaftsmeistertitel wieder gewinnen. Nach dem unsere Erste unsere Zweite glatt mit 4 : 0 überfahren hatte, war die Mannschaft erstmal spielfrei. Unsere Zweite musste dagegen gegen den 1. SC Anhalt antreten. Beim 1. SC Anhalt hatte kurzfristig der Spieler vom zweiten Brett abgesagt und es konnte auch kein Ersatz mehr gefunden werden. Wäre uns auch so gegangen! Aufgrund dieser Tatsache führte unsere Zweite (Ben Rust, Paul Patzschke, Lucas Richter und Karl Hoppe) von vornherein mit 1:0. Ben konnte am ersten Brett gewinnen, während Lucas und Karl an den Brettern drei und vier verloren. Doch das 2:2 war schon für unsere sehr junge Mannschaft ein sehr gutes Ergebnis.
In Runde drei musste unsere Erste gegen den 1. SC Anhalt antreten. Am ersten Brett zeigt Carl Luis, sehr schön, wie man nicht zu spielen hat. Er verlor die Partie. Aber Toni, Victor und Raphael konnten gewinnen. Also ein 3:1n Erfolg. Die Zweite verlor unglücklich 1,5:2,5 gegen Köthen.
Köthen gegen SK Dessau 93 I war dann die Ansetzung der Runde vier. Toni hatte sich zwar eine Gewinnstellung erarbeitet, hatte dann zu schnell und unüberlegt weiter gespielt und musste die Partie schließlich abgeben. Der Rest der Mannschaft hatte allerdings keine Probleme gegen ihre Gegner zu gewinnen, also ein 3:1 Sieg. Die Zweite erkämpfte sich ein gutes 2:2 gegen Gräfenhainichen.
Unsere Zweite war dann in der letzten Runde spielfrei, während unsere Erste gegen den VfL Gräfenhainichen antrat. Das Spiel ging etwas glücklich 3:1 zu unseren Gunsten aus. Carl Luis am ersten Brett überschätzte offenbar seine Stellung und hätte durchaus auch verlieren können. Doch am Ende setzte er seinen Gegner matt. Toni am zweiten Brett gab nach anfänglichen Vorteilen die Partie an seinen Gegner ab. Doch Victor und Raphael an den Brettern drei und vier konnten erneut gewinnen, so dass mit dem 3:1 Sieg der Bezirksmeistertitel errungen werden konnte.
Aus der ersten Mannschaft haben insbesondere Victor und Raphael mit 100 Prozent überzeugt. In der zweiten Mannschaft, die vor allem Spiel- und Turniererfahrung sammeln sollte, konnten Karl  (2 aus 3) und Lucas (1,5 aus 3) überzeugen.
Unsere Erste hat sich neben dem Cöthener FC Germania 03 damit zum Landesfinale qualifiziert.
Herzlichen Glückwunsch!!!  


 
Abschlusstabelle
 


 

17. Februar 2020 - Landesjugendeinzelmeisterschaften:

Zu den diesjährigen LJEM konnte der SK Dessau 93 immerhin sechs Spieler schicken. Während sich  Emil Eulitz, Victor Widdel und Raphael Quauck (alle u 10) sowie  Toni Schäfer (u 12) zu den Meisterschaften über die Bezirkseinzelmeisterschaften qualifizieren mussten , konnten Johanna Eulitz (u 12 w) und Paul Patzschke (u 8) an den offenen Turnieren ihrer Altersklasse teilnehmen. Beide hatten allerdings auch die Bezirkseinzelmeisterschaften in ihren Altersklassen gewonnen.
Paul Patzschke wurde in der u 8 ganz hervorragender Fünfter. Wenn er besonders in den ersten beiden Partien nicht so aufgeregt gewesen wäre, hätte er durchaus Medaillenchancen gehabt.
In der u 10 konnten unsere drei Starter recht gut mitspielen, für einen Platz in der Spitzengruppe reichte es jedoch leider nicht.
Auch Johanna Eulitz zeigte doch recht gute Leistungen in der u 12w. Mit mehr Selbstvertrauen und mehr Biss, wäre eine wesentlich bessere Platzierung möglich gewesen. Sie war übrigens die Einzige, die die Titelgewinnerin an den Rand einer Niederlage gebracht hatte.
Toni Schäfer hatte sehr starke Gegner in seiner Altersklasse. Als Nr. 14 gestartet kam er am Ende mit 3,5 Punkten auf dem neunten Platz übrigens punktgleich mit dem Sechsten, ein.

 
Turnierseite
 

9. Februar 2020 - Stadtmeisterschaft:

Die diesjährige Stadtmeisterschaft, vom 1. SC Anhalt ausgerichtet, ging am Freitag zu Ende.  Neun Spieler, davon drei vom SK Dessau 93, nahmen an diesem Titelkampf teil.
Stadtmeister 2020 wurde Lars Horvat vom 1. SC Anhalt. Unsere drei Spieler konnten sich allesamt recht gut in Szene setzen. Ein doch etwas überraschendes Resultat konnte Werner Lakotta mit dem dritten Platz der Gesamtwertung erzielen. Dazu die herzlichsten Glückwünsche des Vereins.


 
Turnierseite
 


1./2. Februar 2020 - Punktspiele

Unsere Vierte eröffnet am Samstag das Punktspielwochenende mit einem 3:1 Sieg beim bisherigen Tabellendritten, der TSG Wittenberg III und rutscht damit selbst auf den dritten Platz vor.
Die Erste pausiert dieses Wochenende, wegen der abschließenden Doppelrunde im April.
Unsere Zweit reiste nach Merseburg, um gegen die dortige Zweite  zu spielen. Mit einer 3:5 Niederlage  wartet man weiter auf den ersten Mannschaftspunkt.
In der BOL kam auch die Dritte  nicht über eine 3:5 Niederlage hinaus. Auch die Dritte hat die rote Laterne inne.


 
Verbandsliga
 → Landesliga "B"
 → Bezirksoberliga
  2. Bezirksklasse

  4. Mannschaft

 

25. Januar 2020 - Punktspiel U 12:

Zwei Siege in den letzten beiden Runden, aber kein Happyend, da der USC Magdeburg den nötigen Punkt gegen Staßfurt erspielt und somit mit Staßfurt zum Landesfinale fährt.

  U 12
 

19. Januar 2020 - Punktspiele

In Merseburg konnte unsere Erste gegen den SV Merseburg mit 5:3 gewinnen und ist damit weiterhin auf Tuchfühlung zum Führenden der Verbandsliga, dem Reideburger SV 90 Halle.
Unsere Zweite verlor das Lokalderby gegen den 1. SC Anhalt mit 2,5 : 5,5 und rangiert damit weiter auf dem letzten Tabellenplatz.
Auch unseren Dritten gelang es nicht über eine Niederlage hinaus zu kommen. Die 2,5 :5,5 Niederlage bedeutet auch die rote Laterne in der Bezirksoberliga. 

  Verbandsliga
 → Landesliga "B"
 → Bezirksoberliga
  2. Bezirksklasse
 

18. Januar 27. Dessauer Punktspiel:

In der fünften Runde der 2. Bezirksklasse gewann unsere Vierte gegen die sechste Vertretung von Gräfenhainichen mit 3 : 1.

  2. Bezirksklasse

  4. Mannschaft
 

 

17. Januar 2020 - Schnellschach:
 

Das vierte Turnier gewinnt wieder Rainer Erler vor Wolfgang Lübeck. In der Gesamtwertung führt noch Michael Thom.

Schnellschach
 
12. Januar 27. Dessauer Neujahresblitzturnier:

Am 27. Dessauer Neujahresblitzturnier, welches wieder Manfred Riechert vorbereitet und auch als Turnierleiter durchgeführt hatte, nahmen siebzehn Spieler aus vier Vereinen teil. Sicher wünschte sich der Veranstalter (SK Dessau 93) eine größere Teilnehmerzahl. Aber leider gibt es auf dem Schach-Terminkalende keine freien Termine, so dass jeder Termin mit mindestens  irgend einen anderen Termin der Landesschachjugend oder des Landesterminplanes kollidiert. Ist halt nicht zu ändern. Blöd wäre es nur, wenn das Dessauer Neujahresblitzturnier im Juli stattfände!
Zum Turnier: Die Besetzung konnte sich durchaus sehen lassen. So konnte der gastgebende SK Dessau 93 seine fast komplette erste Mannschaft an den Start bringen. Vom 1. SC Anhalt Dessau kamen ebenfalls drei Spieler aus ihrer ersten Mannschaft. Der VfL Gräfenhainichen und der TSV Elbe Aken entsandten auch Spieler ihrer ersten Mannschaften. Es war also ein recht starkes Feld beieinander. Der DWZ- Durchschnitt ohne Toni Schäfer (Nachwuchsspieler des SK Dessau 93) lag bei 1913. Es wurde ein einrundiges Turnier, also jeder gegen jeden gespielt. Bereits nach ca. der Hälfte zeichnete sich ein Zweikampf zwischen Fidemeister Harald Matthey und Ralf Schubert ab. Der an Nummer eins gesetzte Simon Spreng verlor bereits in der Anfangsphase überraschend eine Partie.
Nach den  gespielten siebzehn Runden setzte sich dann souverän mit 1,5 Punkten Vorsprung Ralf Schubert durch, der nur 1,5 Punkte abgegeben musste. Harald Matthey wurde klarer Zweiter vor Simon Spreng, der zwei Punkte Rückstand zum Zweiten hatte..
Zwei Nachwuchsspieler nahmen an diesem Turnier teil zum einen Niclas Rohde (AK U 16) vom 1. SC Anhalt und Toni Schäfer (AK U 12) vom SK Dessau 93. Niclas konnte sich mit neun erzielten Punkten sehr gut in Szene setzen und den für ihn ausgezeichneten sechsten Platz hinter Rainer Erler (9,5 Punkte) belegen. Aber auch Toni konnte durchaus seine guten Trainingsergebnisse der letzten Zeit nachweisen. Mit beachtlichen nicht zu erwarteten 3,5 Punkten wurde er zwar Letzter, hatte jedoch die Anerkennung für seine Leistung und auch dafür, dass er sich überhaupt getraut hat an diesem Turnier teilzunehmen, aller Teilnehmer gewonnen.
Der Präsident des SK Dessau 93, Oliver Mirschinka, bedankte sich im Rahmen der Siegerehrung bei allen Spielern und dem Turnierleiter für dieses wieder einmal sehr schöne Turnier, bei dem es vor allem um einen lockeren und kameradschaftlichen Schacheinstieg in das Jahr 2020 ging. Er gab auch seiner Hoffnung Ausdruck, zum 28. Dessauer Neujahresblitzturnier alle wieder und noch ein paar mehr begrüßen zu dürfen.

Abschlussstand

Fotogalerie
 


 
 
 

06. Januar 2020 BJEM:

Die vom 03.01. -05.01.2020 stattfindenden Bezirksjugendeinzelmeisterschaften waren leider ,besonders im Jugendbereich (U 16 und U18), so gut wie gar nicht besetzt. Auch in der Altersklasse U 8 traten, nach zwei kurzfristigen Absagen, nur zwei Kinder an.  Leider keine gute Entwicklung im Nachwuchsbereich des Schachbezirkes Dessau.
Zehn Nachwuchsspieler des SK Dessau 93 starteten in vier Altersklassen und konnten sich allesamt recht gut bis sehr gut in Szene setzen.
Unser jüngster Teilnehmer, Paul Patzschke, bestritt zwei Wertungsspiele in der U 8 gegen Naya Kuhlmann vom VfL Gräfenhainichen. Paul konnte beide Spiele gewinnen und wurde damit auch Bezirksmeister. Der Entwicklung von Paul kann man recht optimistisch entgegensehen.
In der Altersklasse U 10 gingen wir mit vier Spielern (Emil Eulitz, Toni Kurth, Raphael Quauck und Victor Widdel)  an den Start. Die Zielsetzung war schon die Erringung des Bezirksmeistertitels. Eine Vorhersage, wer da die besten Chancen hätte war nicht so einfach. Die Tagesform würde da wohl entscheidend sein. Leider erkrankte Raphael nach der fünften Runde und musste nach Hause. Mit seinen drei erzielten Punkten aus fünf Runden wurde er immerhin noch fünfter der Gesamtwertung. Hätte er durchspielen können, wäre ein Platz auf dem Podest durchaus realistisch gewesen.
Nach der zweiten von sieben Runden lagen unsere vier Spieler auf den ersten vier Plätzen des Zwölferfeldes. Zwangsläufig mussten sie infolge nun auch gegeneinander antreten. Emil Eulitz konnte sich in diesen vereinsinternen Spielen am besten behaupten. Ein Remis gegen Victor Widdel und jeweils ein Sieg gegen Toni Kurth und Raphael Quauck. 
Am Ende mit 6,5 erkämpften Punkten ein absolut verdienter Turniersieg von Emil Eulitz. Toni Kurth, der nur gegen Emil verlor wurde mit 6,0 Punkten hervorragender Zweiter, vor Victor Widdel der auf 4,5 Punkte kam. Alle drei haben sich mit diesem sehr guten Ergebnis auch für die Landeseinzelmeisterschaften (11.02. - 15.02.2020 in Magdeburg) qualifiziert.
Johanna Eulitz, Luis Olek, Toni Schäfer und Yannis Rintelmann starteten in der Altersklasse U 12, die mit nur neun Spielern besetzt war. Da Johanna das einzige Mädchen in der U 12 war, wurde sie auch Bezirksmeisterin. Allerdings spielte sie ordentlich bei den Jungs mit und wurde mit zwei Punkten aus fünf Runden immerhin Sechste.
Bei den Jungen lief alles auf den Zweikampf zwischen Luis Ansgar Olek und Toni Schäfer hinaus. Letztlich konnte Luis recht glücklich den Titel mit 4,5 Punkten vor Toni (4,0 Punkten)  erringen. Im direkten Aufeinandertreffen der Beiden hatte Toni eigentlich schon den Sieg auf dem Brett. Letztlich ging dann aber der Punkt an Luis. Für Toni sicher eine bittere Niederlage., aber er wird sicher auch daraus gelernt haben und so schnell wird ihm das nicht wieder passieren. Yannis Rintelmann, der übrigens auch eine klare Gewinnstellung gegen Luis auf den Brett hatte und auch wie Toni verlor, wurde am Ende mit 2,0 Punkten nur Achter. Luis und Toni haben sich mit diesem Ergebnis ebenfalls für die Landeseinzelmeisterschaften qualifiziert.
Alexander Rac startete in der U 14, die mit fünfzehn Spielern die bestbesetzte Altersklasse war. Alexander spielte nicht schlecht, aber halt etwas zu verhalten und wurde mit 2,0 Punkten Zwölfter des Turniers.
Für unsere Nachwuchsabteilung ist damit ein doch sehr erfolgreiches Wochenende zu Ende gegangen.
Der Verein gratuliert allen Platzierten recht herzlich und wünscht allen Qualifikanten zur Landeseinzelmeisterschaft viel Erfolg.

  U 10
 
U 12
 
U 14
 


 



News vergangener Monate (Januar bis Dezember 2019) finden Sie im Newsarchiv
 
News der vergangenen Jahre finden Sie in unter
Downloads  (als PDF-Dokument)
 
Copyright © 1999 - 2018 / SK Dessau 93 e. V. & DuS Computer - Haftungsausschluss - Datenschutz